portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr

Meistgelesene Artikel


Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 13.568,00 -0,08%
TecDAX 3.230,75 -0,20%
EUR/USD 1,0847 +0,56%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

MERCK 124,30 +1,22%
E.ON 11,31 +1,14%
ALLIANZ 230,10 +0,68%
DT. BANK 9,42 -4,49%
INFINEON 20,93 -4,41%
DAIMLER 42,52 -3,04%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
ETFS Metal Securit SF 296,95%
Source Markets plc SF 246,60%
H2O Multibonds I(C RF 134,39%
JPMorgan Funds US AF 122,30%
BlackRock Global F AF 120,52%

mehr

Beratung

26.05.2014

Verbraucherzentralen in der Grauzone I

Ulrike von der Lühe, VZ Rheinland-Pfalz



Auf Nachfrage der Redaktion erklärte die Verbraucherzentrale NRW, dass für „Versicherungen“  13 Berater tätig sind, und zwar ausschließlich auf Honorarbasis. „Alle sind ausnahmslos Spezialisten in ihrem Fachgebiet“, betont Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, und listet die Qualifikationen auf: Versicherungskaufleute, Rentenberater und Versicherungshonorarberater mit Erlaubnis nach Paragraf 34e Gewerbeordnung (GewO). Für einige Diplom-Juristen in anderen Bereichen gelten nur interne Regeln für die Qualifikation. Nach der Beratung müsse der Ratsuchende den Abschluss selbstständig tätigen.

„Es erfolgt explizit keine Empfehlung und keine Vermittlung von Versicherungs- oder Anlageprodukten; aus diesem Grund besteht keine Registrierungspflicht“, sagt Müller, der am 1. Mai als neuer Vzbv-Chef nach Berlin ging. Gleichwohl sei von den Versicherungs-Honorarberatern der Großteil im Vermittlerregister eingetragen. „Für die anderen Honorarberater und unsere festangestellten Berater gehen wir davon aus, dass einer entsprechenden Aufnahme in die jeweiligen Register nichts entgegenstehen würde.“ Warum unterbleibt sie dann? Aus Kostenersparnis? Denn sowohl Registrierung als auch Sachkundenachweis kosten Geld: „Da für unsere Beratung keine Registrierungspflicht besteht, sind wir auch nicht zum Sachkundenachweis verpflichtet“, stellt Müller klar.

Kommentare

Verbraucherzentralen, die Versicherungsnehmern im Alter von 35 Jahren empfehlen, die schon teilweise mehr als 5 Jahre laufende Altersvorsorge zu kündigen - mit der Aussage "Sie sind ja noch jung, damit können Sie auch später anfangen -, sind in keinem Fall verbraucherorientiert. Von Schutz kann hier keine Rede sein. Dem gleichen Versicherten dann noch zu raten, dass er einen Teil des BU-Schutzes kündigen soll, weil er ja noch eine alte BU hat (ca. 28 Prozent Bruttoverdienstsicherung mit alten Bedingungen zu seinen Ungunsten), weil er wegen Schulden finanziell eng gestrickt ist, das grenzt schon an grobe Fahrlässigkeit. Die Banken werden im Falle einer BU und den schlechten Aussichten auf Erwerbsminderungsrente wohl kaum auf Ihren Raten verzichten. Was daran Verbraucherschutz sein soll, entzieht sich jeder Logik.

Die hier genannten Punkte sind alle korrekt, und es ist schon eine Farce, dass die VZ sich darauf zurückzieht, sie würde ja nicht vermitteln. Warum dann nicht die Zulassung als Versicherungsberater?

Ein noch viel größeres Problem ist aber doch der Inhalt der Empfehlungen. Statt einer Anlage werden Sparbuch und Tagesgeldkonto empfohlen. So ist man natürlich auf der sicheren Seite, aber bringt das den Kunden weiter? Kann er davon in 20 Jahren noch seine Miete bezahlen und einkaufen?

Wir müssen als Berater dem Kunden auch später noch in die Augen schauen und ihm erklären, warum er verhungert (bei solchen Empfehlungen). Nein, wir müssen wirklich sachgerecht beraten und nicht nur für den schönen Schein.

Ich hätte noch viele andere Beispiele anzubieten, die sich lückenlos an die Leserbriefschreiber vor mir einreihen würden. Das würde aber sicher den Rahmen hier sprengen. Anmerken möchte ich aber gerne noch, dass es sich Finanztest-Chefredakteur Tenhagen angewöhnt hat, kritische und sowohl inhaltlich als auch sachlich richtige Kommentierungen komplett bei Finanztest online zu löschen.

Seite 1 von 4 1234 >>
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige