portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr



Verlagsprodukte

Schutzschilde gegen biometrische Risiken?

...mehr




Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 12.164,00 -0,01%
TecDAX 2.254,75 -0,17%
EUR/USD 1,1757 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Anlage
14.02.2017

Vermögensverwaltende Fonds liefern 2016 im Schnitt ein Plus

Klaus-Dieter Erdmann

Die Unterschiede solcher Fonds innerhalb verschiedener Produktgruppen sind allerdings beträchtlich.

Die auf das Segment vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) spezialisierte Analyse- und Beratungsgesellschaft MMD zieht für das Jahr 2016 ein insgesamt positives Resümee für diese Produktgruppe. Die Gesellschaft hat die Wertentwicklung dieser Fonds am deutschen Markt mit ihrem „MMD-Index All Fund“ verglichen. Die Performance der VV-Fonds liegt, gemessen an diesem Index, insgesamt bei 2,96 Prozent, berichtet der Anbieter mit Geschäftsführer Klaus-Dieter Erdmann.

Die durchschnittliche Performance der einzelnen Anlagestrategien fällt im Vergleich ebenfalls positiv aus. Der Anbieter unterscheidet zwischen defensiven, ausgewogenen, offensiven und flexiblen Ansätzen. VV-Fonds mit offensivem Ansatz schneiden im Schnitt mit einem Plus von 3,64 Prozent am besten ab, flexible Fonds mit durchschnittlich 1,7 Prozent am schlechtesten. Den höchsten maximalen Verlust oder Maximum Drawdown im Jahresverlauf haben mit minus 10,36 Prozent ebenfalls VV-Fonds mit offensivem Anlageansatz verbucht. Den niedrigsten maximalen Verlust haben defensive VV-Fonds mit einem Durchschnittswert von minus 3,78 verzeichnet.

Die Unterschiede innerhalb der vier verschiedenen VV-Fondsgruppen sind allerdings beträchtlich. Während zum Beispiel die beste Performance unter den defensiven Fonds Ende vergangenen Jahres bei 13,41 Prozent lag, hat der schlechteste Fonds einen Verlust von minus 7,66 Prozent eingefahren. Der Anteil der Fonds dieser Gruppe mit einem positiven Ergebnis lag bei gut 80 Prozent.

Bei Fonds mit ausgewogener und offensiver Strategie lag der Anteil der Fonds mit positivem Ergebnis ebenfalls bei jeweils rund 80 Prozent. Bei flexiblen VV-Fonds waren es 65 Prozent, die mit einem Plus abgeschlossen haben.

Heike Gorres

(Bild: MMD)

Weiterführender Link:

So schlossen vermögensverwaltende Fonds das Jahr 2016 ab

portfolio international update 14.02.2017

 
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige