portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr

Meistgelesene Artikel


Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 12.539,00 -0,01%
TecDAX 2.620,75 -0,12%
EUR/USD 1,2273 -0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

BASF 86,49 +0,65%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
ALLIANZ 193,12 +0,52%
RWE ST 21,41 -1,70%
LUFTHANSA 26,09 -1,66%
INFINEON 21,05 -1,27%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
Polar Capital Fund AF 92,26%
H2O Allegro I SF 76,65%
Belfius Equities B AF 76,37%

mehr

Neu am Markt
05.06.2014

Schutz für Notfälle im Haus

Gothaer-Vorstand Thomas Leicht

In jeder Ausgabe von portfolio international befasst sich die Redaktion mit neuen Finanzprodukten. Bei Versicherungen steht diesmal der neue Haus- und Wohnungsschutzbrief der Gothaer im Blickpunkt, vorgestellt vom zuständigen Vorstand Thomas Leicht.

Produkt: Haus- und Wohnungsschutzbrief
Anbieter: Gothaer Allgemeine
Bereich: Sachversicherung/Assistance
Besonderheit: Absicherung wichtiger Notfälle und kostenloser Rechtsrat per Telefon 
Am Markt: seit Februar 2014

Vor zehn Jahren begannen die Versicherer, für Kunden von Hausrat- und Wohngebäudepolicen auch einen Haus- und Wohnungsschutzbrief anzubieten. Einen selbstständigen Schutzbrief bot bislang nur die Allianz; bezogen auf die Entschädigungsleistungen herrschen 300 Euro je Schadenereignis und 1.200 Euro als Jahreshöchstentschädigung vor.

Der neue Gothaer Haus- und Wohnungsschutzbrief kann ebenfalls gekauft werden, ohne eine Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung bei der Gothaer abzuschließen. Zudem sind die Entschädigungsgrenzen pro Nothilfe mit maximal 500 Euro und insgesamt 1.500 Euro pro Jahr höher als bei der Allianz. Nur die Gothaer bietet kostenlose telefonische Rechtsberatung für den privaten Lebensbereich an – auch bei Streit mit Nachbarn oder Unsicherheiten im Erbfall, aber definitiv nicht bei Streit im Verkehr.

Der Schutzbrief kostet für Mieter und Eigentümer von Wohnungen sowie Mieter eines Einfamilienhauses je 34 Euro pro Jahr. Eigentümer eines Einfamilienhauses zahlen 49 Euro. Die nur fünf Seiten Tarifbedingungen (AVB) sind sehr konkret und verständlich formuliert. Nutznießer ist nicht nur der eigentliche Kunde, sondern auch alle in häuslicher Gemeinschaft lebenden Personen (Paragraf 4) und auch das Arbeitszimmer in der Wohnung (Paragraf 5). Die Kosten zahlt die Gothaer direkt an die Dienstleister; eventuelle Restkosten stellt der Dienstleister dem Kunden in Rechnung (Paragraf 1). Alle Notfälle sind präzise im zweiseitigen Flyer beschrieben.

Für Kinderbetreuung, Ersatzwohnung und Dokumentendepot gelten andere Limits. Kinderbetreuung: Für Kinder unter 16 Jahre wird bei Unfall, Noteinweisung in ein Krankenhaus oder Tod für maximal 48 Stunden die Betreuung möglichst in der Wohnung organisiert und bezahlt, bis eine vertraute Person aus dem Familien- oder Freundeskreis übernehmen kann. Wird im Notfall eine Ersatzwohnung gebraucht, organisiert die Gothaer zum Beispiel die Unterbringung in einem Hotel, bezahlt dies aber nicht (im Gegensatz zu einer Hausratversicherung). Dokumentendepot: Sichere Aufbewahrung von maximal 20 Kopien wichtiger Dokumente, wie Reisepass, Führerschein oder Kreditkarte, bis zu zwei Jahren und zur Verfügungstellung dieser Dokumente bei einem Verlust der Originaldokumente.

Fazit: Das Angebot lohnt sich eigentlich nicht für Mieter, da für unverschuldete Schäden an der Mietsache der Vermieter einstehen muss. Die Gothaer widerspricht: Schlüsseldienst, Notheizung, Kinderbetreuung oder kostenlose Rechtsberatung sind nicht dem Vermieter anzulasten. Zudem kann die Notfallhilfe über den Vermieter zu lange dauern oder nicht zuverlässig sein. Grob fahrlässig herbeigeführte Notfälle bezahlt der Versicherer nicht. Der Beitrag kann frühestens nach fünf Jahren angepasst werden (Paragraf 24). Angaben zur Höhe der Courtage wurden verweigert.

Detlef Pohl

portfolio international update 05.06.2014

 
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige