portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr



Verlagsprodukte

Schutzschilde gegen biometrische Risiken?

...mehr




Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 12.164,00 -0,01%
TecDAX 2.254,75 -0,17%
EUR/USD 1,1757 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Anlage
08.06.2017

ETF-Portfolios im Langfristtest

Was wäre aus 120.000 Euro geworden, wenn man den Betrag 1997 für 20 Jahre nach der Finanztest-Methode („Pantoffel-Portfolio“) in ETF-Depots investiert hätte? Dieser Frage gehen Tester in der aktuellen Ausgabe von Finanztest nach.

Die Untersuchung in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift zeigt für eine Einmalanlage, Sparpläne und Auszahlpläne, wie sich die sogenannten Pantoffel-Portfolios aus börsennotierten Indexfonds entwickelt hätten, je nach Anlagestrategie ausgewogen, defensiv oder offensiv. Die Tester haben die verschiedenen Depot-Varianten eigenen Angaben zufolge außerdem einem Krisen-Check unterzogen.

Eine Einmalanlage mit dem ausgewogenen Portfolio zum Beispiel, das je zur Hälfte aus Aktien und aus Zinsanlagen besteht, hat demnach seit Ende März 1997 ein Plus von 4,8 Prozent pro Jahr erwirtschaftet – und das trotz zweier Riesencrashs, wie die Tester betonen: dem Zusammenbruch der New Economy oder des Neuen Marktes und der weltweiten Finanzkrise.

Bei einem Sparplan mit einer monatlichen Einzahlung von 200 Euro hätten Anleger mit der ausgewogenen Sparplanvariante über 20 Jahre im Durchschnitt eine Rendite pro Jahr von 4,6 Prozent erzielt. Wer Ende März 1997 mit 120.000 Euro einen Auszahlplan gestartet und jeden Monat 500 Euro entnommen hätte (insgesamt 120.000 Euro), hätte heute mehr als 100.000 Euro übrig, erläutern die Tester.

Heike Gorres

Weiterführender Link:

ETF Einmalanlage, Sparplan und Auszahlungsplan

portfolio international update 08.06.2017

 

 

 

 
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige