portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr


Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 12.213,50 -0,13%
TecDAX 2.278,25 +0,16%
EUR/USD 1,1781 +0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 13,94 +0,78%
INFINEON 19,12 +0,46%
MERCK 92,64 +0,43%
THYSSENKRUPP 25,27 -0,69%
DT. POST 35,14 -0,25%
Henkel VZ 113,63 -0,25%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,33%
Structured Solutio AF 121,61%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 100,58%
Allianz Global Inv AF 99,22%

mehr

Anlage

26.07.2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler II

„Es fährt ein Zug nach Nirgendwo, mit mir allein als Passagier. Mit jeder Stunde, die vergeht, führt er mich weiter weg von dir ...“ Ein Schelm, wer bei diesem Hit von Christian Anders an Großbritannien denkt. Ob es auf ein: „Oh, Maria, du lässt mich gehen, doch eine Träne in Deinem Blick, eine Träne, die hab’ ich gesehen, willst Du mir sagen: Komm’ doch zurück?“ hinausläuft, ist zwar wenig wahrscheinlich, aber nicht undenkbar. Aller Ungewissheit zum Trotz muss die Finanz- und Fondsbranche handeln. Teil II
Tim Stevenson
Theresa May

Britische Fondsanbieter stellen sich ein
Die britische Fondsgesellschaft M&G hat auf die Ungewissheit allerorten reagiert. Das Haus ist unter den Fondsanbietern, die beim Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) gelistet sind, mit Sitzland Großbritannien registriert. Anfang März hat M&G Investments bekanntgegeben, dass die Gesellschaft bis März 2019 zusätzlich in Luxemburg über eine neue Verwaltungsgesellschaft Investmentfonds in einer Sicav-Struktur auflegen werde. „Mit der Auflegung dieser Palette von Sicav-Fonds werden unsere internationalen Kunden wählen können, wie sie Zugang zu unseren Fondsstrategien und ihren Managern erhalten“, sagt Anne Richards, Chief Executive von M&G Investments. „Sie gewährleistet auch, dass unsere europäischen Kunden nach März 2019 weiterhin Zugang zu unserer Anlageexpertise haben können, unabhängig von der letztendlichen Form der Handelsbeziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und dem Rest der Europäischen Union“, bekräftigt Richards. Über die luxemburger Verwaltungsgesellschaft will M&G nicht nur Investmentfonds nach Ucits/Ogaw-Regelungen anbieten, sondern auch alternative Investmentfonds.

Als zweites hat der britische Anbieter ein Unternehmen für den Vertrieb der Fonds und der Dienstleistungen der neuen Verwaltungsgesellschaft gegründet. „Die neue rechtliche Struktur und die Sicav-Fondspalette werden sicherstellen, dass die Fondsmanager von M&G und ihre Anlagestrategien unseren internationalen Kunden unabhängig vom Ergebnis der politischen Verhandlungen über Finanzdienstleistungen nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union weiterhin zur Verfügung stehen“, wie es M&G formuliert. Zu den ersten neuen Fonds im Sicav-Mantel zählen der M&G Absolute Return Bond und der M&G Global Target Return Fund (siehe auch Ausgabe 2/2017). Bislang hat M&G seine europaweit angebotenen Investmentfonds als Teilfonds von OEIC (Open-Ended Investment Companies), offenen Investmentgesellschaften mit Sitz in Großbritannien, oder als eigenständige OEIC angeboten.

Zudem plant M&G, bis Jahresende die Vermögenswerte vierer in Großbritannien domizilierten offenen Fonds auf äquivalente Fonds der luxemburgischen Fondsplattform zu übertragen, die das Haus allein außerhalb Großbritanniens anbietet: vom Dynamic Allocation Fund, Income Allocation Fund, European Inflation Linked Corporate Bond Fund und Prudent Allocation Fund. Der Letztgenannte soll als Luxemburger Sicav in M&G (Lux) Conservative Allocation Fund umbenannt werden. Der Übertragung des Vermögens müssen die Anteilsinhaber zustimmen; Anfang September will M&G die Kunden hierzu anschreiben. Hiesige Berater und Anleger können damit zum einen auf Produkte im Sicav-Mantel zurückgreifen. Zum anderen ändert sich rechtlich vorerst nichts, weshalb in der laufenden Verhandlungszeit auch die übrigen in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Fonds zum Informationsstand bei Redaktionsschluss investierbar bleiben.

Steven Andrew, Fondsmanager des M&G Income Allocation Fund, hebt bei allen Brexit-Gedankenspielen Folgendes hervor: „Wir müssen uns auf zwei Dinge konzentrieren: Ändert sich der zugrundeliegende Wert der Investments und, was sehr wichtig ist: Wieviel weiß ich überhaupt?“ Auch er könne natürlich nicht vorhersagen, wie sich die Preise im Zuge des Brexit bewegen werden. Seit dem Referendum im vergangenen Juni habe sich allerdings wenig geändert. Der Arbeitsmarkt im Land wachse, die Zahl der Arbeitslosen sei nahe ihres 40-jährigen Tiefpunktes, und das durchschnittliche Ertragswachstum der privaten Haushalte sei im zweiten Halbjahr 2016 sogar gestiegen. „Lediglich bei den Preisen von Vermögenswerten haben wir eine Reaktion gesehen. Unternehmen mit einer Ausrichtung auf Großbritannien wurden abgestraft“, stellt Andrew fest. Britische Unternehmen hätten einen großen inländischen Markt, und ihre Aktienkurse handelten Stand April wegen der mit dem Brexit verbundenen Angst immer noch mit erheblichen Nachlässen.

Jim Leaviss, Leiter des Bereichs Retail Fixed Interest bei M&G, betont, dass nach dem offiziellen Austrittsgesuch von Premierministerin May und damit der Auslösung von Artikel 50 des Vertrags über die Europäische Union die Anleihen- und Währungsmärkte kaum reagiert hätten. „Die langfristigen Auswirkungen des Brexit auf die Finanzmärkte werden von den Handelsbeziehungen abhängen, doch für Spekulationen ist es noch viel zu früh“, sagt wie zu erwarten auch er. Da der Zugang Großbritanniens zum EU-Markt bis 2019 gesichert sei, könne es kurzfristig sogar zu einer Sonderkonjunktur kommen, solange die Realeinkommen nicht durch steigende Inflationsraten und stagnierende Löhne gedrückt würden.

Heike Gorres
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige