portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr

Meistgelesene Artikel


Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 13.185,50 +0,24%
TecDAX 2.521,75 +0,28%
EUR/USD 1,1784 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 116,80 +1,32%
DT. POST 40,84 +1,02%
ALLIANZ 200,09 +0,64%
MÜNCH. RÜCK 185,06 +0,01%
BASF 94,05 +0,09%
FMC 87,74 +0,10%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 259,48%
Commodity Capital AF 215,59%
AXA World Funds Gl RF 162,83%
Polar Capital Fund AF 96,78%
SQUAD CAPITAL EURO AF 92,87%

mehr

Analyse
17.12.2015

Bücher für den Jahreswechsel

Pünktlich zur Weihnachtspause von „update“ haben wir drei Bücher für unsere Leser „vorgekostet“. Die Rezensionen zeigen: Berater haben bei Bedarf die passende Lektüre über Weihnachten und den Jahreswechsel, die zum Schmunzeln anregt, aber auch Aha-Effekte liefert. Weiterbildungspunkte werden mit dem Kauf aber leider nicht vergeben.

Beginnen wir mit Frank Stockers „Als Vampire die Mark eroberten“. Der Finanzredakteur der „Welt am Sonntag" geht den Geheimnissen der Banknoten auf der Spur. In einer spannenden Reise um die Welt führt er in 80 Geschichten durch abenteuerliche Ereignisse, historische Umwälzungen und mitunter auch lustige Geschehnisse, bei denen Banknoten eine wichtige Rolle spielten.

Ein Beispiel: 1922 entdeckten die Deutschen auf ihren Geldscheinen plötzlich einen Vampir. Es war die Zeit der Inflation mit ihren Auswüchsen bis hin zu Millionenscheinen. Auf einem Schein war Albrecht Dürers „Bildnis eines jungen Mannes“ von 1507 abgebildet. An der rechten Seite des Halses wurden jedoch einige Striche hinzugefügt. Sie bewirkten, dass bei einer Drehung des Bildes um 90 Grad nach links an dieser Stelle scheinbar etwas ganz anderes zu erkennen war: der Kopf eines Vampirs. Ob dies mit Absicht eingefügt wurde, ist nicht bekannt. Jedenfalls deuteten viele Zeitgenossen den Vampir als Sinnbild des Franzosen, der den Deutschen mit seinen Reparationszahlungen das Blut aussaugt.

Das 172-Seiten-Buch mit über 140 farbigen Abbildungen ist bei BoD – Books on Demand erschienen (ISBN 9783739213415). Es kostet 19,90 Euro oder 7,99 Euro als E-Book (bis Ende Februar: nur 3,99 Euro).

Ein anderes Buch führt Finanzmakler ganz praktisch und einfach in die Digitalisierung ein. Wolfram Lefèvre führt dies in seinem Buch „Der digitale Weg – Das Praxishandbuch für Vermittler, die vom digitalen Wandel profitieren möchten“ anschaulich vor. Viele Vermittler, die im Umgang mit der Digitalisierung noch unsicher sind, bekommen hier lohnende Hilfe, etwa bei der Selbstpräsentation im Internet oder im Bereich der Kundenbetreuung. Mit zahlreichen Praxistipps beschreibt der Autor, Geschäftsführer Expertenhomepage GmbH, Wege, wie die Vermittlerhomepage optimiert und der Besucherstrom auf der Webseite erhöht werden kann. Neben Lefèvre geben auch Gastautoren ihr Spezialwissen zur Digitalisierung im Vermittleralltag weiter.

Das 117-Seiten-Buch ist im Eigenverlag bei der Expertenhomepage GmbH erschienen (ISBN 978-3000510502). Es kostet 24,50 Euro oder 19,50 Euro als E-Book. Im Buch fasst Lefèvre die Kniffe zusammen, wenn es für Makler um digitale Marketing-Tools, Vertriebswerkzeuge und Services der Produktgeber geht. „Damit erkennt der Makler sofort, wie er von den digitalen Möglichkeiten auch geschäftlich profitiert und sich so das digitale Maklerbüro schafft“, so der Autor.

Ein dritter Buchtipp zum Fest befasst sich ebenfalls mit moderner Kommunikation – in Social Media und Portalen. Im Booklet „Social Media für Vermittler“ stellt Social Media-Experte und Finanzberater Martin Müller Xing, Facebook, Twitter & Co vor und erklärt an praktischen Beispielen, wie diese Portale erfolgreich für den Geschäftsalltag eingebunden werden können. „Neue Medien sind keine Randerscheinung mehr, sondern der Mittelpunkt erfolgreichen Wirtschaftens“, sagt Müller. Finanzberater seien mehr als jede andere Berufsgruppe auf einen guten Leumund und werthaltige Empfehlungen angewiesen. Kontakte, Kontrakte, Reputation und Empfehlungen seien der unverzichtbare Vierklang des Verkaufserfolgs.

Das 80-Seiten-Buch ist in der Akademischen Arbeitsgemeinschaft erschienen (ISBN: 9783896994738). Es kostet 10,60. Weitere Praxistipps gibt es auch direkt beim Autor im Internet.

Detlef Pohl 

(Bilder: BoD, Expertenhomepage, Akademische Arbeitsgemeinschaft)

portfolio international update 17.12.2015

 
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige