portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr

Meistgelesene Artikel


Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 12.966,00 -0,62%
TecDAX 2.504,25 -0,08%
EUR/USD 1,1795 +0,20%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 93,49 +1,05%
DT. BANK 16,21 +0,28%
HEID. CEMENT 92,56 +0,09%
FRESENIUS... 63,50 -5,62%
RWE ST 19,40 -4,32%
E.ON 9,78 -2,57%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Stabilitas PACIFIC AF 130,93%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%

mehr

portfolio-international.de
15.10.2006

Bottom-up von Keppler

Produkt: Keppler-Emerging Markets-LBB-Invest (DE 000A0ERYQ0) Kategorie: Aktienfonds Schwellenländer Besonderheiten: Bottom-up-Ansatz von Michael Keppler Am Markt: seit 30. August

Die LBB-Invest bringt mit dem vom quantitativ ausgerichteten Vermögensverwalter Michael Keppler eine Neuheit: Der Schwellenländerfonds wird nicht nach dem Keppler-typischen Top-down-Ansatz verwaltet. Keppler wählt vielmehr Einzel­titel aus. Von den 250 Emerging-Markets-Aktien mit der höchsten Marktkapitalisierung werden die 50 am günstigsten bewerteten ausgewählt. Ein niedriges KGV, eine hohe Eigenkapitalrendite und ein hoher Cash-flow stehen im Vordergrund der Value-Strategie. Regionen oder Branchengewichtungen spielen keine große Rolle. Insofern ist der Fonds nur eingeschränkt mit dem Keppler-Flaggschiff-Fonds Global Advantage Funds - Emerging Markets High Value vergleichbar, bei dem Keppler (sehr erfolgreich bisher) die Zielmärkte auswählt. Das Agio liegt bei fünf, die Verwaltungsgebühr bei 1,85 Prozent jährlich.

Produkt: Keppler-Emerging Markets-LBB-Invest (DE 000A0ERYQ0) Kategorie: Aktienfonds Schwellenländer Besonderheiten: Bottom-up-Ansatz von Michael Keppler Am Markt: seit 30. August



Die LBB-Invest bringt mit dem vom quantitativ ausgerichteten Vermögensverwalter Michael Keppler eine Neuheit: Der Schwellenländerfonds wird nicht nach dem Keppler-typischen Top-down-Ansatz verwaltet. Keppler wählt vielmehr Einzel­titel aus. Von den 250 Emerging-Markets-Aktien mit der höchsten Marktkapitalisierung werden die 50 am günstigsten bewerteten ausgewählt. Ein niedriges KGV, eine hohe Eigenkapitalrendite und ein hoher Cash-flow stehen im Vordergrund der Value-Strategie. Regionen oder Branchengewichtungen spielen keine große Rolle. Insofern ist der Fonds nur eingeschränkt mit dem Keppler-Flaggschiff-Fonds Global Advantage Funds - Emerging Markets High Value vergleichbar, bei dem Keppler (sehr erfolgreich bisher) die Zielmärkte auswählt. Das Agio liegt bei fünf, die Verwaltungsgebühr bei 1,85 Prozent jährlich.


 
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige