portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr

Meistgelesene Artikel


Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 12.666,00 +0,16%
TecDAX 3.037,00 +0,27%
EUR/USD 1,1861 +0,34%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

MTU AERO 168,75 +6,43%
MERCK 131,10 +2,74%
DT. BANK 8,12 +1,83%
DT. POST 40,58 -0,44%
DT. WOHNEN 43,53 -0,41%
DT. TELEKOM 13,46 -0,41%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Swiss Life Funds ( RF 11.460,40%
ETFS Metal Securit SF 166,48%
Morgan Stanley Inv AF 166,37%
green benefit gree AF 151,92%
BlackRock Global F AF 141,69%

mehr

Beratung
29.11.2012

Aus AWD wird Swiss Life Select

Manfred Behrens

Manfred Behrens

Swiss Life gemeindet AWD endgültig ein und tilgt den verbrannten Markennamen.

Ab Januar 2013 wird der AWD unter der Namen „Swiss Life Select“ unter dem Dach der Swiss Life Deutschland auftreten. Die AWD-Gesellschaften Tecis, Horbach und Proventus werden als Marken erhalten. Damit besteht die Vertriebsstruktur der Swiss Life in Deutschland in Zukunft aus Brokern, Swiss Life Select (bisher: AWD), Horbach, tecis, Proventus, Versicherungsmaklern, Partnergesellschaften und Banken.

Wie die Mutter Swiss Life am Mittwoch weiter mitteilte, werden im Rahmen des neuen Unternehmensprogramms „Swiss Life 2015“ in den nächsten drei Jahren in Deutschland bis zu 300 Stellen vor allem in Verwaltungs- und Stabsbereichen abgebaut. Der Buchwert des AWD sinkt um 576 Millionen Schweizer Franken, die abgeschrieben werden müssten.

Durch diese Zusammenführung will der Schweizer Versicherungskonzern die Personal- und Sachkosten bis 2015 um 130 bis 160 Millionen Schweizer Franken (108 bis 133 Millionen Euro) senken. Beim Stellenabbau setzt Swiss Life insbesondere auf natürliche Fluktuation, Ruhestandsregelungen und den internen Stellenmarkt.

Eine Lagebeurteilung der gesamten AWD-Gruppe habe ergeben, dass die Erweiterung der Swiss-Life-Gruppe um einen komplementären Finanzvertrieb wie AWD strategisch gesehen wichtig war, um nahe am Kunden zu arbeiten. Doch die Wachstumsmöglichkeiten in Osteuropa und Österreich wurden offenbar überschätzt. Daher werden die bisherigen Aktivitäten des AWD in der Slowakei und Ungarn Ende 2012 aufgegeben. Swiss Life Select fokussiert sich ab sofort auf die Märkte Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Polen und Tschechien.

Die Umstrukturierung hat auch personelle Konsequenzen. Swiss Life Deutschland bekommt mit Manfred Behrens einen neuen Niederlassungschef. Behrens war bisher Chef der AWD-Holding und seit 2004 bei Swiss Life, zuvor Vertriebschef der Volksfürsorge. Der bisherige Chef Klaus Leyh wird sein Stellvertreter, bleibt aber auch Mitglied der Konzernleitung im Schweizer Mutterhaus. Wilhelm Schneemeier (bisher Risikovorstand der Swiss Life), Falko Knabe (Vorstand der AWD-Tochter Tecis), Thilo Finck (bisher Finanzchef Swiss Life und künftig Hauptbevollmächtiger für das Versicherungsgeschäft) sowie Martin Jünke (Finanzvorstand AWD) gehören nun zum obersten Führungszirkel der deutschen Niederlassung von Swiss Life. Chefs der klassischen Strukturvertriebe sind Götz Wenker (Swiss Life Select), Sönke Missfeldt (Tecis), Stefan Mercier (Horbach) und Uwe Baumann (Proventus).

portfolio international update 29.11.2012/dpo/rko

 
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige