portfolio international MAGAZIN

Portfolio International

portfolio international

Ausgabe 03/2017

Der Brexit und seine Folgen für Vermittler

...mehr

Meistgelesene Artikel


Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 15.626,72 -0,22%
TecDAX 3.650,56 -0,71%
EUR/USD 1,1803 +0,00%

Quelle: Citibank Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

DT. WOHNEN 51,78 +2,33%
INFINEON 32,25 +1,00%
MTU AERO 209,10 +0,92%
DT. BÖRSE 144,75 -1,56%
ADIDAS AG NA... 312,70 -1,56%
MERCK 171,85 -1,04%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Invesco Funds Inve RF 1.638,36%
Global Internet Le AF 512,32%
green benefit gree AF 227,55%
ETFS Metal Securit SF 196,09%
Morgan Stanley Inv AF 162,43%

mehr

Vorsorge
28.02.2017

Angestellte von Maklern verdienen am wenigsten

Eine neue Studie untersucht die Gehaltssituation für Angestellte im Vertrieb der deutschen Versicherungswirtschaft. Vertriebsangestellte verdienen im Mittel 56.812 Euro inklusive Sonderzahlungen. Mitarbeiter bei Maklerfirmen kommen schlecht weg als Angestellte von Einfirmenvertretern und von Mehrfachvertretern.

Generell liegen die Vergütungen im Bereich Versicherungen um 4,73 Prozent über dem Branchenschnitt, wie eine Untersuchung der COP Compensation Partner GmbH ergab. Im Vertrieb wird prinzipiell mehr verdient als in anderen Querschnittsbereichen der Assekuranz. Die genaue Lage hat jetzt das Versicherungs-Journal beleuchtet, speziell für den Bereich der angestellten Mitarbeiter im Versicherungsvertrieb.Gefragt wurde nach Gehalt, Zusatzleistungen und erfolgsabhängigen Bestandteilen.

Den Umfrageergebnissen zufolge verdienen Vertriebsangestellte im Mittel 56.812 Euro inklusive Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Für vollzeitarbeitende Angestellte ergaben die Daten der Studie einen Mittelwert von 58.489 Euro. Weibliche Versicherungsangestellte verdienen im Mittel 49.000 Euro. Ihre männlichen Kollegen dagegen 59.890 Euro.

Neben dem Geschlecht haben auch die Unternehmensart sowie die Größe des Unternehmens Einfluss auf das Einkommen. Angestellte von Versicherungsmaklern verdienen im Mittel knapp 30 Prozent weniger im Jahr als Angestellte von Versicherern – siehe Grafik. Das entlarvt einmal mehr die Mär vom provisionsgetriebenen Maklervertrieb entgegen der Kundenwünsche, das Verbraucherschützer gern erzählen.

Der Großteil der Teilnehmer der Studie (90,7 Prozent) arbeitet 40 Stunden die Woche oder mehr. Fasst man alle, die unter 40 Stunden arbeiten, zusammen, beläuft sich deren Jahresbruttogehalt auf 38.000 Euro. Weiterführende Informationen bietet die „Gehaltsstudie 2016 – Vergütungen und Einkommensfaktoren im Versicherungsvertrieb in Deutschland“.

Die Untersuchung zeigt im Detail Gehaltskategorien und -spannen, den Einfluss von Bildungsabschlüssen sowie Faktoren wie Betriebszugehörigkeit oder Mitarbeiterposition. Das 43-seitige E-Book kostet 24,90 Euro (PDF-Format). 

Detlef Pohl

(Grafik: Versicherungs-Journal)

Weiterführende Links:

portfolio international update 28.02.2017

 
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder
 
 
Anzeige
Anzeige